Chronologie für den Gerichtshof

Chronologie für den Gerichtshof

Diese Chronologie im Gerichtshof wurde für Vorträge innerhalb der Rechtsfälle geschaffen. Sie wurde gestaltet, um durch Anwälte und sonstige Rechtsfachkräfte genutzt zu werden, die Beweismittel auf unmissverständlicher Weise und ohne jegliche Komplexität, welche die Aufnahmefähigkeit der Geschworenen senken würde, vorzutragen. Die Chronologie für den Gerichtshof wurde innerhalb des Programms erstellt und die Farben, der Inhalt und die Formatierung können durchgehend leicht geändert werden, sodass Anwälte und Rechtsteams umgehend visuelle Elemente, die Richter, Kunden und Geschworene beeindrucken, abzufassen.

Die Chronologien im Gerichtshof sind entscheidend für den chronologischen Vortrag wichtiger Ereignisse. Dieses kostenlose Format der Chronologie für den Gerichtshof kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt des Gerichtsverfahrens, einschließlich auch während der Einleitungsaussagen, der Zeugenvernehmungen oder im Fall der Abschlussvorträge. Ebenso ist die Chronologie für den Gerichtshof auch außerhalb der Gerichtshofvorträge nützlich und kann im Fall von Aussagen, Kundengesprächen oder Informierungssitzungen des Rechtsteams angewandt werden. Sie bietet Anwälten eine aussagekräftige Möglichkeit vielfältige Tatsachen des Rechtsfalls in einer einfachen, verständlichen PowerPoint-Chronologie zu überarbeiten, sodass jegliche der hiervon betroffenen Parteien die Ereignischronologie innerhalb eines Rechtsfalls veranschaulichen können.

Das kostenlose Format wird ursprünglich in Microsoft PowerPoint erstellt, sodass es in Microsoft Office heruntergeladen und abgeändert oder mittels des add-ins der Office-Chronologie für PowerPoint überarbeitet werden kann. Die Office-Chronologie ist ein Ersteller von Chronologien, für Rechtsteams, die eigene Chronologien fürs Gerichtsverfahren vorbereiten müssen oder bedürfen. Das Instrument fügt eine eigene Chronologie im Balkenformat zur PowerPoint -Präsentation hinzu, sodass Anwälte und ihre Rechtsteams von nun an hausintern die Anzeigeelemente, die veranschaulichen, schnell erstellen können, anstatt ihre Vorträge an Grafikern zu externalisieren. Automatisch wird diese Folie mit den Angaben zu Ihrem Rechtsfall aktualisiert oder Sie können eine neue PowerPoint-Chronologie innerhalb von wenigen Minuten anlegen.

Das PowerPoint -Programm kann aussagekräftige und eindrucksvolle visuelle Elemente im Gerichtssaal erstellen, die den aufwändigen Rechtsfall vereinfachen und das Verstehen durch die Geschworenen begünstigen können. Dieser bietet eine umfangreiche Auswahl an Stiloptionen, sodass Rechtsteams die Chronologien des Gerichtshof mittels Farben, Formen, Stilen und Themenstellungen anpassen und formatieren können, sodass sie den Kundenbedarfen vortrefflich entsprechen oder sich der Vortragsweise des Rechtsfalls eignen. Diese Prüfmittel des Formats können entweder manuell genutzt oder die automatische Funktion der Office-Chronologie hierzu eingesetzt werden, um die richtige Wirkungsmenge dann zu erzeugen, wenn sie wirklich gebraucht wird. Die Folien für den Gerichtshof können auf schnelle Weise aktualisiert und umgeändert werden, ohne hierzu weitere umständliche Gerichtssoftware oder Grafiker zu nutzen.